Deutsche sind tierlieb – Ausgaben für Haustiere steigen

In Deutschland wird immer mehr Geld für Haustiere ausgegeben, das zeigt jetzt die Schätzung des Zentralverbandes Zoologischer Fachbetriebe. Im Vergleich zu anderen Ländern Europas zeigen sich die Deutschen als tierlieb und stehen an dritter Stelle der Ausgabenliste für ihre Hausgenossen.

Etwa 3,7 Millionen Euro wurden 2010 allein für Hundefutter und Tierzubehör der Haustiere bezahlt. Nur Frankreich und Großbritannien geben noch mehr für ihre geliebten Tiere aus. Diese Zahlen sind am letzten Wochenende auf der Grünen Woche in Berlin bekanntgegeben worden. Außerdem hält jeder dritte Haushalt in Deutschland ein Tier. Insgesamt kann von 22,6 Millionen Haustieren ausgegangen werden, wobei es sich hier natürlich auch um Schätzungen handelt. Am häufigsten ist die Katze zu finden, mit etwa 8,2 Millionen Tieren. Auf den zweiten Platz sind die Kleintiere gelangt, wie beispielsweise Meerschweinchen, Kaninchen oder Mäuse. Ebenso verbreitet in Deutschland sind Hunde mit etwa 5,4 Millionen und Ziervögel mit 3,4 Millionen. Da sich immer mehr Haushalte für ein Tier entscheiden, könnten diese Zahlen und die Ausgaben im laufenden Jahr weiter ansteigen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>